Am 25.09.2017 fand eine gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehrabteilungen aus Niefern und Öschelbronn statt. Entsprechend dem Alter und Leistungsstand wurden insgesamt drei Gruppen gebildet und eine feuerwehrtechnische Ausbildung in verschiedenen Stationen durchgeführt.

 

Die Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 12 Jahren lernten bei der Gerätekunde direkt am Fahrzeug neue oder auch bereits bekannte Feuerwehrgerätschaften und deren Funktion besser kennen. Die hydraulische Rettungschere und den Rettungsspreizer durften die Jugendlichen selbst bedienen und ein Gefühl für die Kraft dieser Geräte bekommen, indem sie einen Tischtennisball aufnehmen und unbeschadet wieder ablegen mussten.

 

Die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, um die beiden folgenden Übungsthemen im Wechsel zu behandeln.

 

Eine Gruppe beschäftigte sich mit den Aufgaben des Angriffstrupps beim Innenangriff. Hierbei wurde zunächst erörtert wie genau der Trupp vorgehen muss, welche Materialien er mitnehmen muss und wo diese auf dem Feuerwehrfahrzeug zu finden sind. Anschließend wurde vor allem die Türöffnungsprozedur mit speziellen Pressluftatmungsattrappen praktisch geübt.

 

Die andere Gruppe beschäftigte sich mit der Aufgabe „Wasserentnahme offenes Gewässer“. Die Jugendlichen lernten die Funktionen der Tragkraftspritze und die allgemeine Vorgehensweise zur Wasserentnahme kennen. Es galt die richtigen Gerätschaften, zur Wasserentnahme aus der Enz, bereitzustellen, in Teamarbeit miteinander zu verbinden und vor allem auch mit dem richtigen Feuerwehrknoten zu sichern.