Zu einem nicht alltäglichen Ausflug brach die Jugendfeuerwehr Niefern-Öschelbronn Abt. Öschelbronn am Samstag, den 29.09.2018 früh morgens auf.

Das Ziel war der Frankfurter Flughafen. Deutschlands größter Passagier- und Frachtflughafen. So durften wir bereits um sieben Uhr morgens den Bus gen Frankfurt besteigen. Nach ca. zwei Stunden Fahrzeit legten wir einen kurzen Zwischenstopp ein und stärkten uns an einem Frühstück, ehe wir kurze Zeit später den Flughafen erreichten. Anschließend ging unsere Führung auch gleich los. Wir hatten einiges zu sehen. Zuerst ging es über das sog. „Vorfeld“. Hier begegnet sich so ziemlich jedes Fahrzeug, dass der Flughafen in Besitz hat. Beladen, tanken, warten und in Position bringen sind dabei nur die gängigsten Aufgaben. Nach dem wir an den Terminals Eins und Zwei vorbei waren, wartete das Highlight auf uns. Der Besuch der Feuerwache 3 der Werkfeuerwehr. Interessante Einblicke und Fakten, die wir so noch nicht kannten, durften wir aus erster Hand erfahren. Zum Abschluss zeigten und die Feuerwehrkameraden noch ein sog. „GFLF 100/125-8-5P“ (Großflughafenlöschfahrzeug) inklusive Löscharm. Uns wurde allen schnell klar, dass diese Fahrzeuge „in einer anderen Dimension löschen“ als es uns bisher bekannt war. Auf der Rückfahrt zum Terminal sahen wir dann auch noch den derzeit größten Passagierflieger der Welt – den Airbus A380.

Nach der Führung verbrachten wir noch etwas Zeit am Flughafen ehe wir die Rückreise nach Öschelbronn antraten. Dort angekommen ließen wir den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen und zwei Filmen, die wir gemeinsam anschauten, ausklingen. Nach einer erholsamen Nacht auf Feldbetten endete unser Ausflug am Sonntagmorgen mit einem Frühstück.

Die Jugendfeuerwehr Abt. Öschelbronn bedankt sich recht herzlich bei der Fa. Wolf GmbH für den Reisebus und bei unserem Busfahrer für den sicheren Transport.

Wollt Ihr auch einmal Jugendfeuerwehrarbeit aus erster Hand und tolle Freizeitgestaltungen erleben, könnt Ihr gerne an den Übungsabenden in den Feuerwehrhäusern in Niefern und Öschelbronn jeden zweiten Montag ab 18 Uhr (außer Ferien) vorbeischauen.

fsw